Bildschirmfoto 2015-07-09 um 10.20.59

Ausstellung im Rogate Kloster zu Berlin

Posted on 09/07/2015 by kathrin

Als ich “Max ist Marie” vor nun über einem Jahr startete, schrieb ich:
“Mit diesem Projekt möchte ich die trans* Thematik als das “Normale” zeigen, das es ist, als etwas, das Menschen, die sich vorher nicht damit beschäftigt haben, verstehen können wollen und sollen. Etwas, das ganz einfach da ist, so wie es ist.”

Dem Ziel, Menschen, denen das Thema bisher völlig fremd ist, Transsexualität näher zubringen, werden wir nun mit einer ganz besonderen Ausstellung sehr viel näher kommen:
“Max ist Marie – oder mein Sohn ist meine Tochter ist mein Kind” wird in einem Kloster in Berlin gezeigt werden!

Am Dienstag, 4. August 15 um 19:00 Uhr ist es soweit: “Max ist Marie” wird mit einem Gottesdienst im Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin eröffnet.
Von da an ist die Ausstellung bis zum 13. September sonnabends, zwischen 11:00 und 15:00 Uhr, sowie vor und nach den Gottesdiensten zu sehen.

Adresse:
An der Apostelkirche 1
U Nollendorfplatz
10783 Berlin-Schöneberg

Danke an Bruder Franziskus für diese wundervolle Unterstützung. Danke an meinen Kurator Jirka Witschak!

Hier könnt Ihr ein Interview lesen, das Bruder Franziskus vor ein paar Monaten mit mir zu “Max ist Marie” in der Reihe “Fünf Fragen” geführt hat.

Bildschirmfoto 2015-07-09 um 10.21.10

What Others Are Saying

  1. Pingback: Austellung im Rogate-Kloster: “Max ist Marie – oder mein Sohn ist meine Tochter ist mein Kind” | Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin

  2. Pingback: Ausstellung Transsexualität in Leipzig, Kathrin Stahl | Max ist Marie

  3. Pingback: Transsexualität - Ein Fotoprojekt von Kathrin Stahl, Hamburg | Max ist Marie

  4. Pingback: Ausstellung in Berlin - Transident, Fotoprojekt | Max ist Marie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>